Hier finden Sie uns

Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz
In Tenholt 39
41812 Erkelenz

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02431 70784 02431 70784

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz
Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz

Anfahrt

 

 

Leider haben wir in der Corona Zeit ein von allen geschätztes Mitglied, unsere liebe Henriette Mones verloren.

Sie ist im Alter von 85 Jahren verstorben und wurde auch unter Anteilnahme vieler Mitglieder des Chores am 19.06.2020 auf dem Friedhof in Granterath beigesetzt.

Den Familienangehörigen gilt unsere Anteilnahme. Wir werden die freundliche und immer fröhliche Henriette in unseren Reihen vermissen.

Wenn es wieder möglich ist, werden wir einen Gedenkgottesdienst mitgestalten.

 

Die derzeitige Lage ermöglicht auch weiterhin keine Proben geschweige denn Auftritte. Niemand kann sagen, wann und wie es weitergehen wird.

Unabhängig davon hat sich der WDR bei unsgemeldet und will einen Kurzfilm auch über den Chor im November ausstrahlen. Dabei wird das Kölnprojekt aufgenommen. Ein tatsächliche Aufnahme des Chores durch den WDR scheitert an Corona, somit habe ich auf die Aufnahmen aus der Homepage verwiesen.

 

Ich werde Euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

 

 

 

Allen Besuchern unserer Webseite wünschen wir das Gleiche  und bleibt gesund. Wir sind auf einem guten Weg.

 

 

 

Liebe Sängerinnen und Sänger!!

 

Nachdem wir wieder mit einer stattlichen Anzahl (23 Sängerinnen und Sänger) gestartet sind, haben wir uns entschlossen mit einem Teilchor (2 x Sopran, 2 x Alt, 2 x Tenor und 2 x Bass) das Patrozinium in Granterath am 27.09.2020 mitzugestalten.

Derzeit sind nur 8 Personen eines Chores zugelassen. Damit die Sängerinnen und Sänger nicht die Lust verlieren und das Chor leben weiter gehen kann, werden wir in nächster Zeit mit Teilchören singen, damit alle auch mal dran sind.

Der Teilchor I wird den Anfang machen.

Vielleicht eröffnen sich auch Chancen, durch die veränderten Bedingungen.

 

Endlich geht es wieder weiter. Nachdem das Coronahygienekonzept für unseren Chor durch das Gesundheitsamt Heinsberg und das Ordnungsamt Erkelenz genehmigt wurde, haben wir mit den Proben am 22.07.2020 unter den Abstandsregeln in der Mehrzweckhalle in Granterath begonnen.

Ab dem 29.07.2020 dürfen wir mit Genehmigung des Pastors in der  Granterather Kirche proben.

Alles ist jetzt anders. Die Abstände zu den einzelnen Sängerinngen und Sängern, das Desifizieren vor der Probe, die Listen , die ausgefüllt werden müssen usw.

 

 

Die Festmesse mit Orchester verschieben wir auf das Jahr 2021 und hoffen, dass diese dann stattfinden kann.

Wir wünschen Euch alles Gute und bleibt gesund!!

 

Seit dem 17.05.2020 gibt es wieder Messen und ich habe schon einige Chormitglieder in Hetzerath gesehen. Dort sind die Messen jeweils Sonntags um 11 Uhr und um 18 Uhr.

 

 

 

 

 

 

Allen Sängerinnen und Sängern ein großes Dankeschön für den Super Auftritt in Köln. Wir haben uns von unserer besten Seite gezeigt und alles gegeben.

Leider werden auch die Zusatztermin in Köln am 19.05. und 20.05.2020 ausfallen.

Auftrittsort wäre das Freie Werkstatttheater in Köln gewesen.

 

Das große Kölnprojekt begann mit der Premiere am 31.10.2019 in Köln in der Alten Feuerwache. Alles weitere unter Termine.!!

Das Projekt war ein voller Erfolg!! Bei den bisher durchgeführten Aufführungen hat der Chor sich fantastisch präsentiert mit ca. 36 Mitgliedern!!

Allen Mitgliedern nochmals ein großes Dankeschön für die Konzentration, die sehr gute Probenarbeit und für großartige Auftritte.

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr können wir Zuwachs vermelden. Der Alt wird verstärkt durch Kirsten, Ellen und Christa. Im Tenor haben wir erstmals als Frau Marianne hinzubekommen. Der Bass wird verstärkt von Günther, Willy und Fred. Dadurch können wir endlich die Lücke, die durch den Tod von Josef entstanden ist, füllen. Auch der Sopran hat Zuwachs durch Gisela und Florance bekommen. Weitere Mitglieder können wir begrüßen. Im Sopran ist Brigitta dazugekommen und im Alt Uschi und Marion. Weiterhin ist im Sopran Isabell hinzugekommen.

 

 Herzlich willkommen im Chor.

 

 

 

 

Die Passionsaufführung  war ein voller Erfolg. Der Chor hat brilliant geklungen und ich denke, dass es für alle eine große Herausforderung war, dieses Werk aufzuführen. Es hat auf keinen Fall seine Wirkung verfehlt. Ich hörte nur Anerkennung und Lob für diese Aufführung, die mit Sicherheit nicht alltäglich ist.

Ein besonders großes Dankeschön gebührt den Solisten, die es geschafft haben, diese einzigartige Stille und auch im Singen die gebührende Ruhe in die Aufführung hineinzubringen. Besonders möchte ich mich auch beim Chor bedanken, der trotz mancher Bedenken (was ist das denn, muss das sein) sich voll in das Werk hineingesetzt hat. Einer der absoluten Höhepunkte war die totale Stille vor dem Einsetzen des Chorals "O Haupt voll Blut und Wunden".

Übrigens ist die Aufnahme vom Konzert von der Orgel aus sehr gut geworden. Ich werde diese auf CD bringen und wer will kann eine haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 16.06.2019 starteten wir unseren Jahresausflug nach Bernkastel-Kues. Um 7:30 wurde in Tenholt bei schönstem Wetter abgefahren. Der Bus fuhr teilweise durch die Eifel ins Moseltal bis nach Kues. Dort in der Kirche durften wir den Gottesdienst mitgestalten. Nach der Messe wurde uns durch den Pastor ein großes Lob zuteil. Er sprach von einem stimmgewaltigen Chor. Von dort aus wurden wir zum Brauhaus Kloster Machern gebracht. Nach dem Essen war dann Zeit bis 16:15 Uhr zur freien Verfügung. Der Bus fuhr dann auch wieder durch die Eifel nach Hause. Die Busfahrerin hat uns durch Ihre ruhige Fahrweise sicher wieder nach Hause gebracht.

 

 

Wir haben jetzt die Datenschutzgrundverordnung für unseren Chor erstellt.Diese wurde von unseren Mitgliedern gelesen,akzeptiert und auf einer gesonderten Liste von den Mitgliedern unterschrieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lesen Sie unter Geschichte des Chores Rubrik "Historie"                                                                                                                                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz