Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz
Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

 

 

 

 

 

 

Liebe Sängerinnen und Sänger!!

 

Aufgrund der Corona Pandemie haben wir uns entschlossen, die Chorproben bis auf Weiteres auszusetzen (siehe auch Mail in der Kirchenchorgruppe). Damit entfällt auch die Festmesse am Ostersonntag in Granterath.

 

Als Ausweichtermin haben wir den 31.05.2020 ins Auge gefaßt. Ob der stattfinden kann, kann derzeit niemand sagen.

Wir wünschen Euch alles Gute und bleibt gesund, dass wir später  wieder alle zusammen singen können.!!

 

 

 

 

Allen Sängerinnen und Sängern ein großes Dankeschön für den Super Auftritt in Köln. Wir haben uns von unserer besten Seite gezeigt und Alles gegeben.

Aufgrund des großen Erfolges, haben wir noch zwei zusätzliche Termine für Köln erhalten.

Es ist der 19.05. und 20.05.2020

Auftrittsort ist das Freie Werkstatttheater in Köln.

 

Das große Kölnprojekt begann mit der Premiere am 31.10.2019 in Köln in der Alten Feuerwache. Alles weitere unter Termine.!!

Das Projekt war ein voller Erfolg!! Bei den bisher durchgeführten Aufführungen hat der Chor sich fantastisch präsentiert mit ca. 36 Mitgliedern!!

Allen Mitgliedern nochmals ein großes Dankeschön für die Konzentration, die sehr gute Probenarbeit und für großartige Auftritte.

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr können wir Zuwachs vermelden. Der Alt wird verstärkt durch Kirsten, Ellen und Christa. Im Tenor haben wir erstmals als Frau Marianne hinzubekommen. Der Bass wird verstärkt von Günther, Willy und Fred. Dadurch können wir endlich die Lücke, die durch den Tod von Josef entstanden ist, füllen. Auch der Sopran hat Zuwachs durch Gisela und Florance bekommen. Weitere Mitglieder können wir begrüßen. Im Sopran ist Brigitta dazugekommen und im Alt Uschi und Marion. Weiterhin ist im Sopran Isabell hinzugekommen.

 

 Herzlich willkommen im Chor.

 

 

 

 

Die Passionsaufführung  war ein voller Erfolg. Der Chor hat brilliant geklungen und ich denke, dass es für alle eine große Herausforderung war, dieses Werk aufzuführen. Es hat auf keinen Fall seine Wirkung verfehlt. Ich hörte nur Anerkennung und Lob für diese Aufführung, die mit Sicherheit nicht alltäglich ist.

Ein besonders großes Dankeschön gebührt den Solisten, die es geschafft haben, diese einzigartige Stille und auch im Singen die gebührende Ruhe in die Aufführung hineinzubringen. Besonders möchte ich mich auch beim Chor bedanken, der trotz mancher Bedenken (was ist das denn, muss das sein) sich voll in das Werk hineingesetzt hat. Einer der absoluten Höhepunkte war die totale Stille vor dem Einsetzen des Chorals "O Haupt voll Blut und Wunden".

Übrigens ist die Aufnahme vom Konzert von der Orgel aus sehr gut geworden. Ich werde diese auf CD bringen und wer will kann eine haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 16.06.2019 starteten wir unseren Jahresausflug nach Bernkastel-Kues. Um 7:30 wurde in Tenholt bei schönstem Wetter abgefahren. Der Bus fuhr teilweise durch die Eifel ins Moseltal bis nach Kues. Dort in der Kirche durften wir den Gottesdienst mitgestalten. Nach der Messe wurde uns durch den Pastor ein großes Lob zuteil. Er sprach von einem stimmgewaltigen Chor. Von dort aus wurden wir zum Brauhaus Kloster Machern gebracht. Nach dem Essen war dann Zeit bis 16:15 Uhr zur freien Verfügung. Der Bus fuhr dann auch wieder durch die Eifel nach Hause. Die Busfahrerin hat uns durch Ihre ruhige Fahrweise sicher wieder nach Hause gebracht.

 

 

Wir haben jetzt die Datenschutzgrundverordnung für unseren Chor erstellt.Diese wurde von unseren Mitgliedern gelesen,akzeptiert und auf einer gesonderten Liste von den Mitgliedern unterschrieben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

lesen Sie unter Geschichte des Chores Rubrik "Historie"                                                                                                                                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musik an St. Michael,St. Antonius und St. Josef Erkelenz