Hier finden Sie uns


In Tenholt 13
41812 Erkelenz

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0178/6601547

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Aktuelle Informationen

Generalprobe

 

 

 

 

 

 

Antoniushausvermietung unter 01708109508

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                             Aktuell, Aktuell, Aktuell...!!!!!!    

 

 

 

 

 

 

 

Der Einsatz des Chores am Sonntag, den 25.02.2024 zum Sechswochenamt von Leo Lemmen in Granterath  war musikalisch herausragend. In der Liedauswahl  ragte Bonhoeffers "Von guten Mächten" im vierstimmigen Satz besonders ergreifend heraus. Zum Abschluss der Messe boten Christina als Solistin und Jürgen in der Orgelbegleitung mitreißend ein tänzerisches Argentinisches Ave Maria dar. Die Reaktion einzelner Zuhörer am Ende war sehr bewegend. Der sattgelbe große Mond begleitete bei mir das Nachhausekommen und verstärkte das musikalische Erleben.

 

 

Das Fischessen am Aschermittwoch (14. Februar 2024) in Tenholt war  traditionell hervorragend organisiert und absolut köstlich. Köstlich waren auch die"zehn Gebote für Chorsänger", die uns unser Chorleiter Jürgen serviert hat. Wir wollen sie hier archivieren, damit sie jedes Chormitglied jederzeit verinnerlichen kann:

 

1. Deine Stimme ist die Beste, sie sollte auch zu hören sein. Zögere nicht,  beim Singen Dein individuelles Profil durch eigene Lautstärke, Tempo, Tongebung und Pausen zu schärfen.

 

2. Noten, Pausen und ähnliche Zeichen über dem Text dienen nur der graphischen Ausschmückung; ihre Beachtung kannst Du ruhig Graphikern, Malern und anderen außermusikalischen Freunden der bildenden Künste überlassen.

 

3. Häufiges Fehlen bei Proben und Aufführungen steigern die Wertschätzung und nach einiger Zeit wirst Du als Rarität gefeiert.

 

4. Ob Du 10 Minuten zu früh oder zu spät zur Probe kommst, ist reine Geschmacksache; als Zuspätkommer hast Du aber den großen Vorteil, daß viel mehr Leute Deine Anwesenheit zur Kenntnis nehmen. Zögere nicht, dann auch jedem die Hand zu schütteln, das gebietet die Höflichkeit.

 

5. Versäume keine Gelegenheit mit Deinen Nachbarn über allgemein interessierende Themen wie Haus, Küche, Schule, Kinder, Politik u.ä. zu plaudern, dies schafft ein gutes Arbeitsklima, die Chorprobe ist schließlich ein Anlass der Geselligkeit und der Kommunikation. Wer diese Gespräche bis direkt vor und sofort nach seinem Einsatz führt, vermeidet peinliche Pausen.

 

6. Für die Vollständigkeit Deiner Noten bist nicht Du zuständig, sondern der Chorleiter und der Notenwart. Wenn Dir wichtige Noten fehlen sind diese von diesen rechtzeitig nachzuliefern.

 

7. Einsingeübungen sind nur für Sängerinnen und Sänger, die ihre Stimme nicht kennen oder nicht unter Kontrolle haben. Komm also entweder so spät, dass diese schon vorbei sind oder nutze diese Zeit, die Umstehenden mit Kommentaren oder amüsanten Gesten zu unterhalten.

 

8. Spare niemals mit konstruktiver Kritik. Kommentare wie "So ein sch****-Lied usf. wirken motivierend und bewahren vor schlimmen Fehlentscheidungen; neue Lieder sind ohnehin immer zu schwierig oder textlich völlig unmöglich.

 

9. Du brauchst beim Singen nicht den Mund aufzumachen. Das ist nicht vornehm. Bewege ihn nach Möglichkeit überhaupt nicht; um so deutlicher ist die Aussprache. Mache dabei finsteres, grimmiges Gesicht, etwa so, wie Napoleon nach der Schlacht bei Waterloo, wie sonst soll das Publikum erkennten, wie schwierig das Stück ist?

 

10. Die Anweisungen und Erklärungen des Chorleiters gelten natürlich nur für die anderen. Du weißt ja längst alles besser und langweilst dich. Es ist gut, wenn Du das durch Gebärden und halblaute Bemerkungen zum Ausdruck bringst oder Du diese Zeit für ein Gespräch nutzt (siehe 5).

 

Der heftige Applaus und das Gelächter nach Jürgens Vortrag sollte nicht missverstanden werden - es war doch keine verspätete Büttenrede zum Fischessen. 

 

Übrigens: Für Gespräche unserer Chormitglieder mit Kandidaten, die für einen Eintritt in unseren Chor gewonnen werden können,  gibt es viele gute Gründe zu benennen. (Autor unbekannt)

 

Jungedürfen im Chor alt werden 

Alte -  werden durch Gesang wieder jung 

Eitle - und auch Kleine - können sich in die erste Reihe stellen 

Bescheidene - und die Großen - stehen in der letzten Reihe

Hervorragende  -  erhalten Solopartien 

Egoisten - erhalten eigene Noten 

Ausdauernde  - singen in mehreren Chören 

Fürsorgliche - verteilen Hustenbonbons 

Schreihälse - werden behutsam gedämpft 

Unsichere - werden hilfreich unterstützt 

Singles - bleiben nicht lange allein 

Ehepaare - begegnen sich bei der Probe

Morgenmuffel  -  Proben finden abends statt 

Fleißige - erscheinen zu jeder Probe 

 Eifrige - können auch zuhause üben 

Reiselustige - können Chorausflüge planen 

Chorgemeinschaft  - praktizieren Solidarität 

Kirchenchor - singt für den höchsten - für Gotteslohn.

 

Wenn wir dadurch das Interesse geweckt und neue Chormitglieder gewonnen haben, freuen wir uns alle miteinander.

 

 

 

 

Die festliche Messe zu Pfarrer Salentins 80stem Geburtstag in St. Michael  Granterath haben wir musikalisch umrahmt. Über die positive Resonanz haben wir Aktiven uns sehr gefreut. Es war ein gelungener, gast-freundlicher Abend. Ein besonderes Glanzlicht war die Tanzüberraschung eines jungen Mädchens aus dem Kulturkreis von Sri Lanca (ein Video ist in Whats App).

 

 

 

Nachruf !!

 

Auch das neue Jahr fing nicht besonders gut an, da wir unser liebes Chormitglied Wilma Severins, die sehr viele Jahre im Chor war und auch noch bis zum Jahr 2005 gleichzeitig Küsterin in Tenholt war zu Grabe tragen mussten. Wir werden ihre liebevolle Art und ihr freundliches Lachen sehr vermissen. Selbstverständlich singen wir zum Sechswochenamt in Tenholt.

 

Nachruf !!

 

Leider endete das Jahr 2023 nicht so gut. Ein liebgewordener Sänger, der schon sehr viele Jahre bei uns gesungen hat, ist von uns gegangen. Wir trauern um unseren Tenorsänger Leo Lemmen. Selbstverständlich singen wir zum Sechswochenamt in Granterath. Wir werden immer gerne seiner gedenken.

Wir proben jetzt für die Antoniusoktav in Tenholt neue Lieder, als nächstes folgt der 80igste Geburtstag von Pfarrer Salentin und dann geht es schnurstraks Richtung Ostern.

 

Das neue Jahr bringt uns wieder ein neues Mitglied im Chor. Im Alt verstärkt uns jetzt Petra. Wir freuen uns, dass Du bei uns ab jetzt mitsingst.

 

Wir begrüßen wieder ein neues Mitglied im Chor. Im Bass verstäkt uns jetzt Alfred. Herzlich willkommen im Chor. Wir freuen uns, dass es Dir bei uns gefällt. Jetzt fehlen nur noch ein paar Stimmen im Tenor. Gerne nehmen wir Bewerbungen an.

 

Es war ein schönes Weihnachtsliedersingen in Matzerath. Wir hatten alle Spass dabei und wurden auch noch gut von den Matzerathern mit Glühwein bewirtet.

Ein großes Dankeschön an die Organisatoren .Ein großer Dank an alle, die die vielen Mühen und Proben auf sich genommen haben um gemeinsam mit dem Cornelius Burgh Chor, Solisten und Orchester das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach in der Stadthalle Erkelenz aufzuführen. Es war ein grandioses Ereignis für unsere Chormitglieder und wird bestimmt noch lange in den Köpfen bleiben. Nun wird es wieder normaler, d.h. dass wir für das Weihanchtssingen in Matzerath und für den Weihnachtsgottesdienst in Granterath proben. Der Dienstagstermin fällt ab sofort weg und der normale "Probenmittwoch" wird wieder eingeführt.

Der Chor möchte sich ganz besonders für die wunderbare Patronatsmesse in Hetzerath bedanken. Wir konnten auch mit einer Überraschung punkten, nämlich dem Gefangenenchor aus Nabucco. Bei der Ehrung im Rahmen der Messe wurden unsere lieben Chormitglieder Nelly Leuver für 75 Jahre und Willy Stresius für 70 Jahre aktive Chorarbeit seitens des Vorstandes mit einer Urkunde geehrt. Ebenfalls geehrt wurde unser sehr verdienter Chorleiter Jürgen Pelz für 25 Jahre Dirigiat.

Im Anschluss feiterten wir zusammen mit Pater Blessen noch ausgiebig im Jugendheim, wobei besonders die Bingoverlosung super ankam.

Allen Sängerinnen und Sängern gilt mit herzlichster Dank für den gelungenen Auftritt und die Organisation sowie Durchführung der Cäcilienfeier.

Wir begrüßen ganz herzlich ein neues Chormitglied im Bass. Herzlich willkommen Axel. Wir hoffen, Du fühlst Dich wohl in unserer Gemeinschaft.

Als nächster Auftritt erwartet uns am 09.12.2023 ab 17 Uhr das gemeinsame Weihnachtsliedersingen in  Matzerath mit der Bevölkerung und am 25.12.2023 singen wir die Weihnachtsmesse in Granterath um 11 Uhr.

Allen , die an der Kevelaerwallfahrt am 09.09.2023 teilgenommen haben ein ganz herzliches Dankeschön seitens der Kevelaerbruderschaft und er Schützen aus Rath-Anhoven. Wir haben "Gänsehautfeeling" verbreitet und die Rather würden sich freuen, wenn wir in 2024 wieder dabeisein könnten. Bei bestem Wetter und ausgesprochen guter Laune ging es sehr früh Richtung Kevelaer mit einem Auftritt in der Beichtkapelle. Anschließend konnte man entweder den großen oder den kleinen Kreuzweg gehen oder eben nur Eis essen oder frühstücken. Danach war Mittagessen und mit der Aussendungsandacht um 13.30 Uhr in Kerzenkapelle verabschiedeten wir die Wallfahrer Richtung Rath-Anhoven.

Danach fuhren wir auch wieder zurück.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sängerinnen und Sänger für die wunderbare Gestaltung des Eröffnungsgottesdienstes zur Maria-Hilf Oktav in Kückhoven. Wir haben uns wieder von unserer besten Seite gezeigt und konnten durch unser Können überzeugen. Vor allem konnten wir auch den Gottesdienst für unser verstorbenes Mitglied Lilly von Montfort feiern. Es war schön, dass die Kinder von Lilly auch in der Messe anwesend waren.

Vielen Dank an alle. die bei unserem traditionellen Grillen mitgemacht habenm, sei es beim Auf- und Abbau, beim Spülen, beim Herstellen der Salate und Desserts und und  und. Es hat anscheinend allen gut gefallen, da wir bis ca. 22.15 Uhr zusammensaßen. Auch der Auftritt am Samstag zum Kirmesauftakt in Tenholt war wunderbar. Man hörte nur positive Stimmen und es war auch wieder eine schöne Liedauswahl, die wir zu Gehör bringen konnten.

Mein großer Dank gilt allen Sägnerinnen und Sängern.

Es war für alle ein Erlebnis in der neuen Kirche in Keyenberg/Kuckum zu singen. Wir konnten einen schönen Querschnitt unserer Stücke (Von der Reimann Messe bis zu Holy) den vielen Gottesdienstbesuchern zu Gehör bringen. Sehr viele Besucher sprachen mich auch nach der Messe an und waren begeistert von unseren Liedbeirägen. Nochmal ein ganaz herzlicher Dank an alle Sängerinnen und Sänger. Vielen Dank für den schönen und personell sehr starken Auftritt bei der Kirmes in Matzerath. Die Zeit der freien Tage neigt sich für den ein oder anderen dem Ende zu. Auch ich habe meinen Urlaub beendet und wir starten mit frischem Mut und hoffentlich nicht mehr so extremen Temperaturen in die kommenden Probenwochen.

Neben den Proben für das Weihnachtsoratorium in Erkelenz haben wir auch noch eine ganze Menge anderer Auftritte und natürlich soll auch das Feiern nicht zu kurz kommen, aber davon erfahrt Ihr in der nächsten Probe. Ebenfalls konnten wir wieder zwei Mitglieder in unseren Reihen begrüßen, Friedhelm im Bass und Hedi im Alt. Herzlich willkommen im Gutelaunechor!!

 

 

Als nächste Auftritte erwarten uns am  05.08.2023 in Tenholt zur Kirmes. Am 02.09.2023 singen wir um 17 Uhr bei der Maria-Hilf-Oktav in Kückhoven.

Derzeit proben wir mit den Sängerinnen und Sängern des Cornelius-Burgh Chores und anderen Projektsängern für das Weihnachtsoratorium von Bach, welches zum 40 jährigen Jubiläum des Cornelius-Burgh Chores in der Erkelenzer Stadthalle zusammen mit einem Orchester und Solisten am 04.12.2023 aufgeführt wird.

 

Der Auftritt in Granterath zu Fronleichnam war sehr gut besucht und wir konnten auch bei der anschließenden Prozession stark unterstützen, da leider beide Musikvereine ausgefallen waren

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die beim großartigen Auftritt am Ostersonntag mitgemacht haben, sei es die Chorsängerinnen und Chorsänger, sei es Herr Brendt oder die Musikerinnen und Musiker. Es war ein grandioser Auftritt mit dem wir uns mit der neuen und unbekannten Messe präsentierten. Hier nun einige Stimmen aus der Gemeinde: "Das geht durch Mark und Bein, da hat man aber Gänsehaut. Wao, was für ein Power!, Einfach Spitze, Da muß man den Hut vor ziehen, gewaltig gut!, Eine 1 Sahne Messe, würdige Ostermesse, Ein Prawo an alle.

Und hier noch ein O-Ton aus dem Orchester: Vielen lieben Dank, Es hat Spass gemacht, mit euch zu musizieren. Und ich möchte dem Chor ein großes Lob für den schönen Gesang (ganz toll, wie gut der Sopran auch die hohen Töne trifft) aussprechen. Da kann sich so mancher Chor nicht mit messen.

 

Dem ist nichts hinzuzufügen!!!

 

 


Am Mittwoch fand die erste Probe mit Orchester statt. Es war für alle ein schönes und interessantes Erlebnis. Die Messe klingt auch schon sehr gut. Vielen Dank an Norbert Brendt, der uns im Dirigat unterstützt und natürlich an die Musiker. Das Orchester besteht derzeit aus Violine 1, Violine 2 , Bratsche, Klarinette 1 und Klarinette 2, sowie Cello, Kontrabass und zwei Pauken. Vielleicht kommt auch noch eine Flöte dazu.

Alle Termine sind jetzt aktualisiert.

Auch gestern konnten wir wieder eine neue Sängerin in unseren Reihen begrüßen. Hallo Sarah, herzlich willkommen im Sopran.

Trotz etlicher Krankheitsfälle war der Auftritt zum 10 jährigen Jahrgedächtnis von Franz Josef Semrau überwältigend. Ich danke allen Sängerinnen und Sängern für das Singen in diesem  besonderen Gottesdienst.

 

Der nächste Höhepunkt wird Ostern erfolgen. Am 09.04.2023 wollen wir um

11 Uhr in Hetzerath die unbekannte Reimannmesse aufführen, die wir schon vor

Corona eingeübt hatten.

 

Am 11.01.2023 konnten wir unsere diesjährige Generalversammlung im Antoniushaus durchführen. Vielen Dank an die 34 Sängerinnnen und Sänger, die zur Versammlung erschienen sind. Der bisherige Vorstand wurde mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt und noch durch eine zweite Notenwartin verstärkt. Nochmals unser herzlichster Dank an den bisherigen Vorstand für die gute Arbeit im letzten Jahr.

Nun schauen wir auf unseren nächsten Auftritt am 22.01.2023 zur Antoniusoktav in Tenholt und auf den 27.01.2023 zum 10 jährigen Jahrgedächtnis von Pfarrer Franz Josef Semrau in Immerath.

Auch durften wir wieder zwei neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen. Wir wünschen Peter  und Marlies viel Spass im Chor.

 

 

 

 

 

NACHRUF:

 

 

Mit großer Bestürzung haben wir heute,  einen Tag nach Nikolaus erfahren, dass unsere langjährige und liebe Mitsängerin LILLY van Monfort gestern plötzlich verstorben ist.

Wir sind zutiefst bestürzt und traurig, da Lilly noch in der letzten Woche mit uns gemeinsam gesungen hat. Wir werden Ihr liebevolles und fröhliches Wesen sehr vermissen!

Unsere Gedanken und unser Mitgefühl ist bei Ihrer Familie! 

 

 

Ein ganz, ganz herzlicher Dank gilt allen, die mir ein so wunderschönes Jubiläum in Granterath bereitet haben, besonders den Rednern, darunter meiner Mutter, den Solisten und natürlich dem Chor. Es war ein super herausragendes Ereignis und die Musik wurde erstklassig präsentiert.

Von der Messe gibt es einen Livemitschnitt, der hier auf der Homepage noch verlinkt wird.

 

Und wieder begrüßen wir als neue Sängerin im Alt, Katharina. Wir begrüßen auch wieder zwei neue Sängerinnen im Alt und zwar Ruth Jotzo aus Hetzerath und Sibylle Arndt aus Erkelenz. Und schon wieder können wir zwei neue Sängerinnen im Sopran begrüßen, nämlich Edith aus Erkelenz und Nina aus Hetzerath. Der gesamte Chor freut sich über den Zuwachs und wünscht den "Neuen" viel Spaß beim Singen und ein schönes Zusammensein.

Alles Proben zielt jetzt auf den 20.11.2022 um 18 Uhr ab, an dem unser Chorleiter sein 40igstes Jubiläum feiert. Und dann kommt ja auch schon Weihnachten.

 

 

 

 Wir hatten nach unserem erfolgreichen Grillen (31.08.2022) einen weiteren schönen Auftritt im Rahmen der Kückhovener Oktav am 07.09.2022. Zu diesem Auftritt waren wir mit 26 Personen vertreten. Man merkt, dass der Chor wieder langsam an Stärke zunimmt. Die gesanglichen Qualitäten haben in der Coronazeit wenigstens nicht gelitten.

Derzeit proben wir noch neue Stücke und natürlich auch unsere Reimannmesse weiter, damit diese auch im nächsten Jahr aufgeführt werden kann.

 

Um uns in der aktuellen Situation sicherer zu fühlen haben wir für unsere Proben einen Luftfilter angeschafft!

Dieser läuft nun wärend den Proben und sorgt für frische und virenfreie Luft!

 

 

Außerdem hat sich unser Vorstand ein wenig verändert!

 

Unser langjähriger 1. Vorsitzender Heinz-Rudi Heinze hat sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir danken Ihm für lange Jahre hervorragende Arbeit und freuen uns Ihn als Sänger und nun Ehrenvorsitzenden weiterhin in unserer Mitte zu haben!

 

Als neue 1. Vorsitzende ist nun Isabelle Milusic Ansprechpartner.

Den weiteren neugewählten Vorstand entnehmen sie gerne unter der Rubrik "Kontakt" und dann "Team"!

 

 

 

 

 

 

 

  -  Proben finden derzeit jeden Mittwoch um 20.00 im Antoniushaus in Tenholt, 

     In Tenholt 13, 41812 Erkelenz-Tenholt statt. Es gelten die 2 G Regeln!!

 

                           

  - Wir sind auch über Whats App erreichbar: Anfragen gerne über unsere 1. Vorsitzende       Isabelle Milusic unter T: 0178/6601547

 

 

 

 

   

 

     

 

Wenn es etwas Neues gibt, werden wir Euch über unsere Webseite und WatsApp informieren.